slider_1.jpg
slider_2.jpg
slider_3.jpg
slider_4.jpg
Shadow

Geschichte der Royal Enfield Motorräder

Flying Flea

Das Modell "Flying Flea" wurde im Jahr 1936 auf Bitten des ehemaligen holländischen DKW Importeurs aus der weit verbreiteten 98 ccm DKW RT entwickelt, nachdem ihm DKW die Konzession aus "Religiösen Gründen" entzogen hatte.

Royal Enfield schlug vor, eine Maschine zu bauen, die nah dem DKW Design angesiedelt, aber einen Hubraum von 125 ccm aufweisen sollte. Von Anfang an wurde das Motorrad so konstruiert, dass ein Absetzen mit dem Fallschirm zusammen mit Luftlandeeinheiten möglich war. Zu diesem Zweck diente der so genannte "Bird Cage" (Vogelkäfig) in den die Maschiene vor dem Abwurf eingesetzt wurde. Am Bird Cage war ein Fallschirm befestigt der sich automatisch nach dem Abwurf öffnete. So konnten die gelandeten Truppen schnell motorisiert werden. Das Prinzip war so einfach und wirkungsvoll, dass die Flying Flea in Ihrem Bird Cage auf nahezu allen Kriegsschauplätzen Europas im Einsatz war.

1948 Royal Enfield RE125
Claimed power: 3.5hp @ 4,500rpm
Top speed: 45mph
Engine: 125cc air-cooled 2-stroke single, 54mm x 55mm bore and stroke, 5.75:1 compression ratio
Weight (wet): 130lb (59kg)
Fuel capacity/MPG: 1.75gal (8ltr)/130mpg

 

Royal Enfield Riders Club

Royal Enfield Riders Club Europe

Werdet Mitglied im Royal Enfield Riders Club Europe. Es gibt einige gute Gründe, wie exklusive Veranstaltungen, Willkommensgeschenk und Vorteile bei Händlern. Meldet Euch noch heute an:

https://www.royalenfield.com/de/de/rides-and-club/